HADES


Aufführungen

19.November 20:00

Luana Rosetti

in Kooperation mit der TANZBÜHNE Dresden e.V.

"Wir begraben Dinge so tief, dass wir uns nicht mehr erinnern, dass es etwas zu begraben gab.
Unsere Körper erinnern sich. Unsere neurotischen Zustände erinnern sich. Aber wir nicht. "
- Jeanette Winterson



"Hades" ist eine Frau, die sich hinter dem Namen eines Gottes versteckt.

Die performative Untersuchung umrahmt Facetten dieses männlichen Gottes im Körper einer Frau und ist in der Gesellschaft von heute angesiedelt.

Wir begegnen uns jeden Tag in verschiedenen Situationen, in denen es für die meisten von uns leicht ist, diese zu lösen oder ihnen zu entfliehen.
Doch oft geraten wir mit diesen Situationen in eine Welt mit vorherrschenden Konsequenzen für unser Verhalten. Sie beeinflusst unser psychophysisches Wohlbefinden.

Diese Erfahrung, die wir durchmachen, wird Teil unseres emotionalen Systems und der meisten der Menschen, denen wir unterliegen. Diese werden zu Dämonen.

Diese Frau kämpft heftig in einer Welt, die erbärmlich ist und die Weiblichkeit als Rohstoffware betrachtet.

Hades spielt mit Ekstase und Stille, ihre Heldentaten sind Vektoren des Verstehens innerhalb ihrer unbewussten Charakterabweichungen und manchmal auch schädlicher Nachwirkungen.
Diese Frau konfrontiert Begegnungen in Zeitabschnitten und bildet die Erzählstruktur des Stückes.

Diese Leben sind unauslöschlich miteinander verflochten, fast bis zu einem Punkt, an dem sie nicht mehr zu unterscheiden sind.

Dies ist eine Reise durch Mehrdeutigkeiten, ohne dass sie Erlösung, Mut und Ausdauer findet, indem sie die Performance durch Pinselbewegungen und Entdeckungen tatsächlicher Fakten fortführt, die so stark sind, dass sie das Publikum atemlos lassen.
____________________________________

Veranstaltung findet im projekttheater dresden statt.

projekttheater dresden
Louisenstr. 47
01099 Dresden
Tel: 0351-8107600
post@projekttheater.de
www.projekttheater.de

Preise und Karten

VVK 13€ / 8€ AK-Zuschlag: 2€